Sie haben Ihre Schwangerschaftswoche noch nicht hinterlegt. Möchten Sie diese jetzt berechnen?

"Ein leichtes Flattern im Bauch?"

Mit dem Ende der 16. SSW endet auch Ihr vierter Schwangerschaftsmonat. Sie wollen unbedingt wissen, ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen erwarten?

In der 16. SSW kann der Frauenarzt schon recht zuverlässig das Geschlecht Ihres Babys erkennen. Ihr Baby beginnt sich nun mehr und mehr zu strecken, was unter anderem die Rückmuskulatur stärkt. Mehr und mehr werden so die Muskeln trainiert. Zwar können einige Frauen - meist Schwangere, die bereits das zweite oder dritte Kind erwarten - erste Bewegungen in Form von einem leichten kitzeln oder dem berühmten Schmetterlingsflattern wahrnehmen, die meisten Schwangeren müssen sich aber noch ein Weilchen gedulden. In der Regel können erste Kindsbewegungen um die 20. SSW wahrgenommen werden. Viele nützliche Tipps, Informationen, Arzttermine und Anschaffungen finden Sie in unserer großen Schwangerschaftscheckliste - erledigte Punkte können Sie ganz einfach abhaken und Ihre persönliche Checkliste abspeichern.

Entwicklung Ihres Babys

Ihr Baby kann in der 16. Schwangerschaftswoche Geräusche wahrnehmen. Man kann es zwar noch nicht hören nennen, aber Ihr Kind spürt durch Vibrationen beispielsweise das Schlagen Ihres Herzens oder "hört" Ihre Stimme. Das Lanugohaar bedeckt vollständig den Körper und die ersten Kopfhaare werden sichtbar. Ihr Baby ist nun noch aktiver. Arme, Beine und Rücken sind ständig in Bewegung – es spielt mit der Nabelschnur und lutscht am Daumen. Zwar sind die Augen immer noch geschlossen, hell und dunkel kann Ihr Baby aber schon wahrnehmen. Innerhalb der nächsten Schwangerschaftswochen verknöchern nach und nach die Knorpelgewebe zu Knochen. Aus den kleinen, individuellen Rillen an Finger- und Zehen entsteht der einzigartige Fingerabdruck. Bei den Jungen bedeckt die Vorhaut nun die gesamte Penisspitze und auch der Hodensack ist gewachsen.

Was passiert bei Mama

In der 16. SSW ist ihre Gebärmutter nun schon größer als eine Faust und wächst täglich weiter. Nach und nach "verschwindet" Ihre Taille – der Babybauch wird deutlich sichtbar. Ihre Brüste werden weiterhin größer und geben mitunter schon eine Art Milch - eine dicke weißlich oder gelbliche Flüssigkeit - ab. Dabei handelt es sich um die sogenannte Vormilch, auch als Kolostrum bezeichnet. Mit unter leiden Sie nun häufiger an einem ziehenden Schmerz im Unterleib, Rücken oder Becken. Der Dehnungsschmerz kommt in der Regel von den Bändern, die sich durch den wachsenden Babybauch mehr und mehr dehnen. Auch die Haut dehnt sich. Aufgrund der Dehnung des Bindegewebes werden bei einigen Schwangeren gegen Ende des vierten Schwangerschaftsmonats erste Dehnungsstreifen, die sogenannten Schwangerschaftsstreifen, sichtbar. Was dagegen hilft erfahren Sie in unserer umfangreichen Checkliste für die Schwangerschaft.

Infobox

Wichtige Daten Wert
SSW Spanne (Wochen+Tage) 15+0 bis 15+6
Monate Schwanger 4 (zur Checkliste)
Geburtstermin Jetzt berechnen
Größe des Babys in Scheitel-Fersen-Länge (bis zur 21. SSW) - cm
Größe des Babys in Scheitel-Steiß-Länge (ab der 22. SSW) 10,2 cm
Gewicht des Babys 80 g
HCG-Wert [1] 8000-100000 U/l
[1] Der HCG-Wert unterliegt großen Schwankungsbreiten, daher sollte man aus dem HCG-Wert keine Rückschlüsse auf die SSW ziehen.