Sie haben Ihre Schwangerschaftswoche noch nicht hinterlegt. Möchten Sie diese jetzt berechnen?

"Nestbau"

Am Ende der 36. SSW endet der 9. Monat und damit der vorletzte Monat Ihrer Schwangerschaft.

Es sind jetzt nur noch fünf Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Ihr Baby hat nun seine Geburtsposition eingenommen, Senkwehen lassen das Köpfchen Ihres Kindes tiefer ins Becken rutschen – Sie können wieder besser durchatmen. Bei Zweit- oder Drittmamas ist es nicht unüblich, dass die ersten Senkwehen erst kurz vor der Geburt auftreten. Haben Sie schon alle Anschaffungen für Ihr Baby erledigt? Nutzen Sie unserer umfangreichen Schwangerschaftscheckliste. Monat für Monat haben wir alle wichtigen Anschaffungen für Sie zusammengefasst. Was Sie erledigt haben können Sie ganz einfach abhaken. Probieren Sie es aus!

Entwicklung Ihres Babys

In der 36. SSW ist Ihr Baby fast vollständig entwickelt. Die Organe arbeiten vollständig und auch die in den Lungen gebildete Menge an Surfactant ist ausreichend, um ein Zusammenfallen der Lungenbläschen beim Ausatmen zu verhindern. Ihr Baby wird nun immer ruhiger, da für Bewegungen nicht mehr viel Platz ist. Dennoch spüren Sie zum Teil heftige und auch mal schmerzhafte Tritte gegen die Rippen oder die Lunge. Auch das Fruchtwasser wird weniger. Die Käseschmiere ist fast vollständig verschwunden und die letzten Lanugohaare fallen aus. Mit unter haben Babys auch nach der Geburt noch Überreste der Lanugobehaarung; diese geht aber kurz nach der Geburt verloren. In den verbleibenden Schwangerschaftswochen bis zur Geburt nimmt Ihr Baby knapp 200 Gramm pro Schwangerschaftswoche zu und baut so seine Fettdepots weiter auf.

Was passiert bei Mama

Zwar klappt das Atmen nach den ersten Senkwehen und dem damit verbundenen Absenken des Bauches wieder etwas besser, dennoch haben die meisten Schwangeren nun mit einer ganze Menge an Schwangerschaftsbeschwerden zu kämpfen. Neben den teilweise schmerzhaften Tritten begleiten Sie nun zum Teil auch wieder die alten bekannten Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Müdigkeit, vermehrter Harndrang, Sodbrennen und starke Rückenschmerzen. Kennen Sie schon unsere umfangreiche Checkliste für die Schwangerschaft? Sie enthält neben allen wichtigen Untersuchungen, Tests und Anschaffungen auch viele Informationen zu Ihrem Schwangerschaftsmonat. Es kann auch sein, dass Ihnen das Sitzen auf einem harten Stuhl unangenehm ist. Ein deutliches Zeichen, dass Ihr Kind es sich in Ihrem Becken bequem gemacht hat. Der kleine Kopf drückt nun auf Ihren Beckenboden. Auch beim Gehen haben manche Schwangere nun das Gefühl, dass ihr Baby gleich unten herausrutschen würde. Die Gebärmutter hat ihren höchsten Stand in der Schwangerschaft erreicht und reicht bis zum Rand des Brustbeines.

Infobox

Wichtige Daten Wert
SSW Spanne (Wochen+Tage) 35+0 bis 35+6
Monate Schwanger 9 (zur Checkliste)
Geburtstermin Jetzt berechnen
Größe des Babys in Scheitel-Fersen-Länge (bis zur 21. SSW) 47,5 cm
Größe des Babys in Scheitel-Steiß-Länge (ab der 22. SSW) - cm
Gewicht des Babys 2700 g
HCG-Wert [1] 5000-65000 U/l
[1] Der HCG-Wert unterliegt großen Schwankungsbreiten, daher sollte man aus dem HCG-Wert keine Rückschlüsse auf die SSW ziehen.