Sie haben Ihre Schwangerschaftswoche noch nicht hinterlegt. Möchten Sie diese jetzt berechnen?

"Der Mutterschutz beginnt"

Es sind noch sechs Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Für berufstätige Schwangere beginnt Anfang der 35. SSW der Mutterschutz. Der Mutterschutz endet acht Wochen nach der Geburt, bei einem Frühchen oder einer Mehrlingsgeburt zwölf Wochen nach der Geburt. In den nächsten Schwangerschaftswochen bis zur Geburt sollten Sie sich Zeit für sich nehmen, Entspannung und Ruhe suchen und die letzten kleineren Erledigungen machen. Den Überblick bewahren Sie ganz einfach mit unserer umfangreichen Schwangerschaftscheckliste. Monat für Monat haben wir alle wichtigen Termine, Formalitäten und Anschaffungen für Sie zusammengefasst. Was Sie erledigt haben können Sie ganz einfach abhaken. Probieren Sie es aus!

Entwicklung Ihres Babys

Jetzt wird es richtig eng für Ihr Baby. Die Fruchtwassermenge hat etwas abgenommen. Das verbleibende Fruchtwasser enthält nun mehr und mehr Urin und Ausscheidungen. Das Verdauungssystem, Nieren und Leber, das Gehirn sowie das zentrale Nervensystem sind in der 35. SSW fast vollständig entwickelt. Die gebildete Menge an Surfactant in den Lungen ist nun ausreichend groß um einen Zusammenfall der Lungenbläschen beim Ausatmen zu verhindern. Das Immunsystem Ihres Babys funktioniert ab der 35. Schwangerschaftswoche unabhängig von Ihrem Immunsystem. Die meisten Babys liegen in der 35. SSW in Schädellage mit dem Kopf nach unten. Senkwehen lassen das Köpfchen Ihres Babys nach und nach ins Becken rutschen.

Was passiert bei Mama

Bis zum Einsetzen der ersten Senkwehen, die Ihren Bauch nach unten rutschen lassen und somit dem Magen und den anderen Organen wieder etwas Platz verschaffen, ist Ihr Appetit wahrscheinlich eingeschränkt. Ihr Blutvolumen hat in der 35. SSW das Maximum erreicht. Sie haben nun etwa eineinhalb Mal soviel Blut in Ihrem Körper wie noch vor Ihrer Schwangerschaft. Ihr Herz und Kreislauf arbeitet nun auf Hochtouren. Schon kleine Dinge, wie der Gang zum Supermarkt, können von nun an beschwerlich werden. Zur Kurzatmigkeit und den Kreislaufproblemen können in der 35. SSW die bereits bekannten Schwangerschaftsbeschwerden, wie Ischiasschmerzen, Sodbrennen, Rückenschmerzen und ungewollten Harnabgang hinzukommen. Erfahren Sie in unserer Checkliste was Sie sich Gutes tun können und behalten Sie mit der personalisierten Schwangerschaftscheckliste ganz einfach den Überblick. Die Gewichtszunahme beträgt in der 35. Schwangerschaftswoche circa elf bis dreizehn Kilogramm. Die eigentliche Gewichtszunahme ist dabei abhängig von Ihrem Ausgangsgewicht beziehungsweise Ihrem BMI Wert vor der Schwangerschaft. Sie sind ab dieser Schwangerschaftswoche im Mutterschutz. Nutzen Sie die Zeit um sich zu erholen, erledigen Sie letzte Dinge in Ruhe und überanstrengen Sie sich nicht.

Infobox

Wichtige Daten Wert
SSW Spanne (Wochen+Tage) 34+0 bis 34+6
Monate Schwanger 9 (zur Checkliste)
Geburtstermin Jetzt berechnen
Größe des Babys in Scheitel-Fersen-Länge (bis zur 21. SSW) 46,5 cm
Größe des Babys in Scheitel-Steiß-Länge (ab der 22. SSW) - cm
Gewicht des Babys 2500 g
HCG-Wert [1] 5000-65000 U/l
[1] Der HCG-Wert unterliegt großen Schwankungsbreiten, daher sollte man aus dem HCG-Wert keine Rückschlüsse auf die SSW ziehen.