Geburt

Haarausfall nach der Schwangerschaft

Haarausfall nach Schwangerschaft

Ursachen und Behandlung

Der erhöhte Östrogenspiegel in der Schwangerschaft ist für schönes, gesundes, dichtes und glänzendes Haar verantwortlich. An Haarausfall nach der Schwangerschaft möchte zu diesem Zeitpunkt keine Frau denken.


Die Ursache für einen vermehrten Haarausfall nach einer Schwangerschaft – auch postpartales Effluvium genannt – liegt in der Hormonumstellung. Durch den erhöhten Östrogenspiegel in der Schwangerschaft hält der Körper mehr Haare als üblich in der sogenannten Wachstumsphase – der Grund für das dichter wirkende Haar an dem sich die meisten Schwangeren erfreuen.

Durch das plötzliche Absinken des Östrogenspiegels direkt nach der Geburt schickt der Körper vermehrt Haare in die sogenannte Ruhephase. Am Ende dieser Ruhephase – sprich nach zwei bis drei Monaten – fallen die Haare dann aus und es kommt zum typischen Haarausfall nach der Schwangerschaft.

Viele Frauen haben das Gefühl, dass ihnen die Haare büschelweise ausfallen und verfallen in Panik. Auch suchen viele junge Mamas nach den Gründen und vermuten nicht selten einen Zusammenhang zwischen dem Haarausfall nach der Schwangerschaft und dem Stillen.

Haarausfall nach der Schwangerschaft – Stillen

Ein Zusammenhang zwischen dem Stillen und dem vermehrte Haarausfall nach der Schwangerschaft gibt es nicht! Der Haarausfall nach einer Schwangerschaft hängt, in der Regel, ausschließlich mit der Hormonumstellung zusammen.

Haarausfall nach der Schwangerschaft – Dauer

Der vermehrte durch die Hormonumstellung bedingte Haarausfall nach der Schwangerschaft endet – und zwar ganz von alleine und ohne medizinische Hilfe – nachdem sich der Hormonhaushalt wieder komplett auf Zustand vor der Schwangerschaft umgestellt hat. Eine Therapie ist in der Regel nicht notwendig. Die Dauer ist von Frau zu Frau verschieden und kann zwischen 9 bis 12 Monate dauern. Nach dieser Zeit lässt der Haarausfall nach und die Haare wachsen wieder wie zuvor.

Haarausfall nach der Schwangerschaft – wann ärztliche Hilfe

Ärztlichen Rat beim Dermatologen sollten jene Frauen suchen, bei denen der Haarausfall länger als 12 Monate andauert. Nicht selten sind  Mangelerscheinungen von beispielsweise Vitaminen, Eisen oder Zink die Ursache für den Haarausfall nach der Schwangerschaft. Aber auch Schilddrüsenfunktionsstörungen oder Diäten können für einen vermehrten Haarausfall nach einer Schwangerschaft verantwortlich sein.

Artikel Empfehlungen

Welche Babyflasche ist die Richtige?

Der erste Geburtstag: Geschenkideen und Tipps

Babygeschenke zu Weihnachten

10 Tipps rund um den Wickeltisch

10 Tipps rund um das Babybett

Autor:
Veröffentlicht: 18 | 09 | 2012
Aktualisiert am: 01 | 10 | 2018
Sprüche und Zitate für Schwangere
Geburtstermin Rechner

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Details