Gibt es doch noch Hoffnung?

Du wünscht Dir ein Kind? Stelle hier alle Deine Fragen zum Thema Kinderwunsch und tausche Dich mit anderen aus, die den gleichen Herzenswunsch haben wie Du.

Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Biene19 » Mo 9. Jan 2017, 21:19


Werbung
Hallo, ich bin neu hier und hoffe auf Antwort :). Kurz zu mir ich bin seit 2jahren pillen/Ring frei. Mein Partner und ich hatten im August 2016 leider eine FG. Seitdem kam meine Periode relativ regelmäßig max. 30 Tage. Dieser Zyklus hat schon 47 Tage. So und nun zu meinem Anliegen:

Wir versuchen seit zwei Monaten wieder ss zu werden. Wir haben uns für die Ovulationstest entschieden. Diesen Monat war der erste ÜZ mit Ovu. Meine letzte periode war am 24.11.2016. Am 18.12.2016 hatte ich meinen Es, da war der Ovu positiv. Am Tag darauf war er wieder negativ, wovon wir ausgingen das wir dann perfekt den Es erwischt haben und auch gut genutzt haben :happy: . Seit ca 3 Wochen habe ich regelmäßig Unterleibschmerzen, zwei Tage am Stück fühlte es sich so an als ob meine Brustwarzen explodieren würden, habe komische Essgelüste, extrem launisch, Muskelkater in den Oberschenkeln ohne Sport, Übelkeit (am Morgen mit Erbrechen), sehr schläfrig, Hitzewallungen, nach bisschen Alkohol wird mir spei übel, rauchen kann ich auch nur noch die sehr leichten ab und zu etc. Ss-Test waren bis jetzt negativ. Heute hatte ich zwar einen zweiten Strich gesehen, aber das war wohl eher eingebildet, da der Strich zu weit links war. Heute war ich schon beim Fa, der war mega unfreundlich und meinte nur er sehe eine sehr hoch aufgebaute Schleimhaut. Urin hat er nicht getestet, stattdessen nur Blut genommen. Das Ergebnis erfahre ich erst am Donnerstag. Da meine Geduld schon am Ende ist habe ich Hoffnung das uns jemand helfen kann. Kann ich denn noch Hoffnungen haben für eine ss oder eher nicht? :keineahnung:
Sorry für den langen Text und allen noch einen schönen Abend :herz:
Biene19
 
Beiträge: 5

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Veronika » Di 10. Jan 2017, 05:59

Hallo Biene,

es ist prinzipiell alles möglich. All deine Anzeichen können natürlich mit einer Schwangerschaft zusammenhängen, also Hoffnung darfst du natürlich haben.

Es ist aber genauso möglich dass es einfach nur der Wunsch ist dass es geklappt hat... da bildet man sich dann schon auch Dinge ein - es gab schon Frauen denen der Bauch gewachsen ist und die Tage ausblieben und gar nicht schwanger waren.
Wenn ihr den richtigen Zeitpunkt erwischt habt dann sind die Chancen recht hoch dass es auch geklappt hat aber ihr seid erst im zweiten ÜZ - bitte nicht zu traurig sein wenn es (noch) nicht geklappt haben sollte.
Bei meiner ersten Schwangerschaft wurde ich im 3 ÜZ schwanger... die ersten zwei ÜZ war ich mir sicher es hat geschnackelt, was ich nicht alles für Anzeichen hatte... nichts wars. Im 3 ÜZ war dann gar nichts und ich war mir sicher dass es nicht geklappt hat, tia Fehlanzeige ich war genau da schwanger... in der zweiten sowie dritten Schwangerschaft war es ganz ähnlich.

Darf ich dich fragen warum du schon so früh zum Arzt gehst? Also hat das einen besonderen Grund ?

Vielleicht hat es wirklich schon geklappt, dann darfst du dich richtig freuen.. magst du uns dann Bescheid geben???

?Ich drücke dir nämlich ganz fest die Daumen... vielleicht magst du ja im Hibbeln 2017 Forum vorbeischauen da sind mehrere Mädels die sich einen positiven Test wünschen...

Dir alles Gute :tanzen:
Maximilian 08. März 2017 an der Hand
Magdalena und "Bubu" fest in meinem Herzen
Veronika
 
Beiträge: 1012
Wohnort: Bayern, Nähe München

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Skilja » Di 10. Jan 2017, 10:33

Ist ja noch recht früh dran. Kann also sein, dass der FA einfach noch nichts sehen kann. Es empfiehlt sich, nicht zu früh mit Tests anzufangen. Da macht man sich nur verrückt. Warte noch eine Weile ab, ob deine Tage noch kommen und mach sonst nochmal einen Test. Und FA Termin würde ich frühestens in der 7. oder 8. Woche machen, davor können die noch wenig sehen.
Skilja
 
Beiträge: 442

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Biene19 » Di 10. Jan 2017, 13:30

Hallo Veronika & Skilja,
Vielen Dank für eure Antworten.

Veronika, von diesen Scheinschwangerschaften habe ich natürlich auch schon gehört. Daher habe ich mich von Anfang nicht stressen lassen und habe wirklich erst seit paar Tagen angefangen mit den Gedanken zuspielen das es vllt doch geklappt hat. Immerhin möchte man ja keine FG mehr haben. Wo ich damals hatte in der 5.SSW.
Das es bei Dir im 3.ÜZ geklappt hat freut mich sehr :zustimm:
Bei den einen dauert es länger und bei den anderen kürzer.
Ich war so früh beim Arzt da mich meine Arbeit wieder nach Hause geschickt hat nachdem ich mich dort eine halbe Stunde übergeben habe, so wie heute auch schon wieder und ich ein Attest brauchte und natürlich wollte ich schauen lassen ob man eventuell schon was sieht.
Das Ergebnis werde ich euch gerne sagen :tanzen:

Skilja, ´natürlich sollte man nicht so früh testen, aber wenn man halt nicht weiß, was mit dem Körper los ist,dann testet man einfach mal und hofft :zwinker:

Werde auf alle Fälle noch warten und am Donnerstag, weiß ich ja das Blutergebnis.
Biene19
 
Beiträge: 5

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Skilja » Di 10. Jan 2017, 19:18

Ich drücke dir die Daumen. :-)
Oh, ich kenne das Gefühl, dass man gerne Sicherheit hätte. Aber ich weiß auch, dass es oft zu Frust führt, wenn man dem Gefühl nachgibt.
Skilja
 
Beiträge: 442

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Veronika » Di 10. Jan 2017, 19:27

@ Biene
auch ich kann dich absolut verstehen. Man will einfach nur Gewissheit und will sich freuen dürfen.
Ich drücke dir ebenfalls ganz fest die Daumen - und gib uns auf alle Fälle Bescheid egal wie das Ergebnis ausgefallen ist.
Maximilian 08. März 2017 an der Hand
Magdalena und "Bubu" fest in meinem Herzen
Veronika
 
Beiträge: 1012
Wohnort: Bayern, Nähe München

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Biene19 » Sa 14. Jan 2017, 11:50

So liebe Skilja und Veronika, leider war die Woche gar nicht gut... um es kurz zu fassen am Dienstag war ich nochmal beim FA da ich wieder heim geschickt wurden bin. Da habe ich dann erfahren, dass der Bluttest negativ anzeigte und ich doch bitte zu meinem Allgemein Arzt gehen soll. Also bin ich nicht schwanger und habe meine Tage immer noch nicht :noidea: mal schauen wann die mal endlich kommen, denn Schmerzen habe ich immerhin seit jetzt 4 Wochen.
Biene19
 
Beiträge: 5

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Veronika » So 15. Jan 2017, 18:35

@ Biene
wie schade, ich hätte es dir sehr gewünscht, ganz ehrlich... aber lass den Kopf nicht hängen, ihr seid noch ganz am Anfang des hibbelns... vielleicht magst du ja im Hibbel Forum reinschauen, da sind noch mehr liebe Mädels mit denen du gemeinsam fiebern kannst.
Sind deine Tage denn inzwischen da ??? Und warum kümmert sich dein FA nicht um die Schmerzen???
Maximilian 08. März 2017 an der Hand
Magdalena und "Bubu" fest in meinem Herzen
Veronika
 
Beiträge: 1012
Wohnort: Bayern, Nähe München

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Biene19 » Mo 16. Jan 2017, 00:17

Liebe Veronika, danke dir. Werde ich in den nächsten Tagen mal rein schauen in den Hippel Forum.
Naja der Fa wo ich war, war leider nur die Vertretung von meiner richtigen Fa...meine Tage sind bis jetzt immer noch nicht Da, aber die Schmerzen bleiben. Wir haben heute morgen einfach aus Spaß mal einen ss-Test gemacht und siehe da er war mit Morgenurin und nochmals tagsüber positiv. Die zweite Linie ist zwar nicht so richtig dunkel wie die Kontrolllinie, aber sehr gut zusehen. Jetzt muss ich schauen wann ich einen Termin bekomme und hoffe das es der Fa auch endlich bestätigen kann.
Was uns komisch erscheint, dass er jetzt positiv anzeigt, aber letzte Woche im Blut nichts zu sehen war...vllt war die Befruchtung auch erst später....halte euch beiden auf den laufenden und werde mich demnächst in den Hippel Forum schauen lassen.

Ps:weiß leider nicht wie man hier Bilder hinzufügt vom Handy :noidea:
Biene19
 
Beiträge: 5

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Skilja » Mo 16. Jan 2017, 07:27

Das klingt doch ganz hoffnungsvoll. Ich drücke die Daumen.
Skilja
 
Beiträge: 442

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Veronika » Di 17. Jan 2017, 11:39

Biene
Herzlichen Glückwunsch, wow dass ist ja toll... mh also warum der Bluttest negativ aber der Schwangerschaftstest positiv ist weiß ich natürlich auch nicht aber vielleicht war wirklich dein Eisprung später und der Bluttest war zu früh...

Weiterhin sind fest die Daumen für dich gedrückt und BITTE halte uns auf dem Laufenden, bin sehr gespannt !!! :drehstuhl: :drehstuhl: :drehstuhl: :drehstuhl:
Maximilian 08. März 2017 an der Hand
Magdalena und "Bubu" fest in meinem Herzen
Veronika
 
Beiträge: 1012
Wohnort: Bayern, Nähe München

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Biene19 » Mi 18. Jan 2017, 16:48

Ihr Lieben, ich war am Montag beim FA, im Ultraschall war dennoch noch nichts zusehen. Daher hat der Arzt mir Blut abgenommen. Gestern Abend sollte ich dann anrufen, die Dame am Telefon hat mich zwei Stunden hingehalten bis endlich, dass Ergebnis da war. Sie holte den Arzt und er verkündigte mir dann endlich die schönste Nachricht : "Herzlichen Glückwunsch Sie sind schwanger, der Bluttest zeigt eindeutig positiv an."
Omg wir sind wirklich schwanger :lechz: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy:
Am Montag schauen wir dann nochmal im Ultraschall nach und lassen uns alle Fragen beantworten die wir im Moment haben. Wir hatten sogar vor dem Ergebnis gestern noch eine digitalen SS-Test gemacht, der auch angibte, dass ich schwanger sei (2-3) laut der Tabelle bin ich in der 4-5 SSW.

Ich danke euch so sehr, dass Ihr mir hier helfen konntet über diese unerträgliche Wartezeit. :herz:
Biene19
 
Beiträge: 5

Re: Gibt es doch noch Hoffnung?

Beitragvon Veronika » Mi 18. Jan 2017, 16:57

Eine tolle Nachricht Biene... ich freu mich ganz arg mit dir. Jetzt musst du auch gar nicht mehr ins Hibbel Forum hihi... aber vielleicht meldest du dich dann bei den September Mamas an... oder August Mamas ?????

Nochmal Herzlichen Glückwunsch und eine wunderschöne Kugelzeit. :banane: :yeahhh:

Alles alles Gute für dich... :tanzen: :drehstuhl:

Veronika mit Maxi
30 SSW :tanzen:
Maximilian 08. März 2017 an der Hand
Magdalena und "Bubu" fest in meinem Herzen

Werbung
Veronika
 
Beiträge: 1012
Wohnort: Bayern, Nähe München


Zurück zu Kinderwunsch



Über uns | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © by MamaWissen.de