Gesundheit

Milchzähne richtig putzen

zahn

So funktioniert die KAI-Technik

Richtige Zahnpflege ist wichtig! Zahnärzte raten bereits nach dem Durchbruch des ersten Milchzahnes mit dem regelmäßigen Zähneputzen zu beginnen, da Karies schon ab dem ersten Zahn auftreten kann und dadurch auch die zweiten - bleibenden Zähne - schaden nehmen können.

Die Milchzähne richtig putzen – besonders wichtig ist, dass Sie als Eltern Ihr Kind bis ins Grundschulalter hinein bei der täglichen Pflege der Zähne unterstützen. Dabei sollte Ihr Kind auf jeden Fall auch selbstständig Putzerfahrungen sammeln und das Vor- oder Nachputzen übernehmen dürfen. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind zum richtigen Zähneputzen motivieren und anleiten. Ein festes Putzritual, wie beispielsweise ein Zahnputzlied, erleichtert den Ablauf.

Ab dem zweiten Geburtstag wollen die Kinder zunehmend ihre Zähne alleine putzen. Motorisch betrachtet, kann Ihr Kind frühestens im Kindergartenalter die Zahnbürste richtig halten – die richtige Putztechnik beherrscht Ihr Kind erst im Grundschulalter.

Milchzähne richtig putzen – viele Eltern fragen sich mit Hilfe welcher Putztechnik sie die Zähne Ihres Kindes am Besten putzen! Zahnärzte empfehlen den Eltern nach der sogenannten KAI-Technik zu putzen – die Technik ist einfach zu erlernen und ermöglicht so den Kindern das eigenständige Zähneputzen zu üben.

Milchzähne richtig putzen: Die KAI – Technik

Geeignet ist die KAI – Technik für Kleinkinder, Vorschulkinder und Grundschulkinder, da die KAI – Technik einfach zu lernen ist und keine komplizierten motorischen Bewegungsabläufe verlangt. Die drei Buchstaben K-A-I stehen für Kaufläche, Außenfläche und Innenfläche und weisen auf die Putzabfolge hin.

Kauflächen

Im ersten Schritt reinigen Sie gründlich die vier Kauflächen. Hierfür bewegen Sie die Zahnbürste hin und her. Beginnen Sie mit den oberen Kauflächen.

Außenflächen

Im zweiten Schritt reinigen Sie gründlich die Außenflächen. Hierfür bewegen Sie die Zahnbürste kreisförmig. Beginnen Sie mit den Backenzähnen und „arbeiten“ Sie sich Zahn für Zahn in Richtung Schneidezähne vor. Lassen dabei Ihr Kind mit den Zähnen aufeinander beißen – das erleichtert das Putzen.

Innenflächen

Im dritten Schritt reinigen Sie gründlich die Innenflächen. Hierfür bewegen Sie die Zahnbürste vom Zahnfleisch (rot-unten) zum Zahn (weiß-oben). Sie putzen von rot nach weiß.  Vergessen Sie nicht, die Innenflächen der Frontzähne.

Milchzähne richtig putzen: Tipps

  • vermeiden Sie zu großen Druck beim putzen – Zahnfleisch und Zahnschmelz könnten verletzt werden
  • verwenden Sie eine altersgerechte Kinderzahnbürste
  • wechseln Sie alle sechs bis acht Wochen die Zahnbürste
  • benutzen Sie eine fluoridhaltige – speziell für Kinder hergestellte –  Kinderzahnpasta

Ihr Kind möchte sich nicht die Zähne putzen lassen? Sie sollten auf jeden Fall Zwang und Bestrafung vermeiden. Führen Sie Ihr Kind spielerisch an das Zähneputzen heran. Lassen Sie sich beispielweise von Ihrem Kind die Zähne putzen. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie Ihr Kind an Ihrer täglichen Zahnpflege teilhaben lassen, denn Kinder lernen durch nachahmen. Putzen, spülen, ausspucken – sicher kommt das Nachahmen nicht über Nacht, dennoch lernt Ihr Kind, dass das tägliche Zähneputzen zum alltäglichen Tagesablauf dazu gehört.

Lesen Sie auch unseren Artikel:

Die richtige Zahnbürste für Kinder

Hüftschnupfen

Fieberkrampf

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Autor: ,
MamaWissen.de

Veröffentlicht: 2012-10-06
Aktualisiert am: 2019-07-02
Sprüche und Zitate für Schwangere
Geburtstermin Rechner