Kleinkind

Kindersicherheit: So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher!

familie_und_haushalt

Das Unfallrisiko in Ihrer Wohnung minimieren

Kinder sind kleine Entdecker und spätestens im Krabbelalter wird die Wohnung zur großen Entdeckerzone für Ihren kleinen Liebling. Kinder sind von Natur aus neugierig und haben oftmals keinerlei Gespür für große oder kleine Gefahrenquellen. Leider passieren durch beispielsweise ungesicherte Treppen und Möbel oder heiße Herdplatten immer wieder Unfälle.

Mit ein paar wenigen Handgriffen können Sie das Unfallrisiko in Ihrer Wohnung minimieren. Große und kleine Gefahrenquellen gibt es in der gesamten Wohnung. Um Ihrem Kind die bestmöglichste Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie Ihren Haushalt so früh wie möglich kindersicher gestalten. Unser Tipps sollen Ihnen dabei helfen – So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher!

Wenn Sie dabei sind Ihre Wohnung kindersicher zu machen, begeben Sie sich ruhig mal auf Knie und betrachten Sie Ihren Haushalt aus der Perspektive Ihres Kindes. Sie werden stauen was sich so alles auf Augenhöhe Ihres kleinen Lieblings befindet. Auf diese Weise können Sie Gefahren erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen treffen.

Kindersicherheit: So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher! – Hilfsmittel

  • Steckdosenschutz
  • Herdschutzgitter mit Schalterabdeckung
  • Backofenfensterschutz
  • Treppenschutzgitter
  • Rauchmelder
  • Kaminschutzgitter
  • Zimmertürschlüssel abziehen
  • Türklemmschutz
  • abschließbare Griffe an Fenstern und Balkontüren
  • „Kletterhilfen“ wie beispielsweise Stühle, Hocker und Kübel vor Fenster- oder Balkontüren entfernen
  • Eckschutz an scharfen Ecken und Tischkanten
  • Sicherheitsriegel an erreichbaren Schranktüren und Schubladen
  • Elektrische Geräte (Kaffeemaschine, Brotschneidemaschine, Bügeleisen, Wasserkocher…)   außer Reichweite Ihres Kindes aufstellen
  • sichern Sie die Tür zum Mülleimer mit einem Sicherheitsriegel
  • verstauen Sie Fön und Rasierapparat im gesicherten (Sicherheitsriegel) im Badschrank
  • Putzmittel, Waschmittel, Medikamente, Kosmetik etc. außerhalb der Reichweite Ihres Kindes in verschließbaren oder mit Sicherheitsriegel versehenden Schubladen verstauen
  • Anti-Rutsch-Matten in Badewanne und Dusche
  • verzichten Sie auf offene Feuer (Kerzen)
  • hohe Möbel an der Wand fixieren
  • Kippsicherung für den Fernseher (Flachbildschirm)
  • sichern Sie Gardinenstangen gegen das Herunterfallen
  • giftige Zimmerpflanzen entfernen
  • Anti-Rutsch-Matte unter Teppichen und Läufer
  • Blumentöpfe mit Blumenschutzgitter abdecken
  • verzichten Sie auf eine Tischdecke
  • sichern Sie den Videorekorder und / oder DVD Player mit einer Schutzklappe
  • zerbrechliche Gegenstände aus Glas oder Porzellan (Gläser, Vasen, Geschirr) aus den unteren Regalen / Schubläden nach oben räumen oder Schubladen sichern
  • lassen Sie keine verschluckbaren Kleinteile und Plastiktüten in Reichweite liegen
  • lassen Sie keine Kordeln, Schnüre oder Strickzeug in Reichweite liegen
  • lassen Sie keine Feuerzeuge oder Streichhölzer in Reichweite liegen
  • lassen Sie keine alkoholischen Getränke und Zigaretten in Reichweite liegen

Grundsätzlich gilt immer: Lassen Sie Ihr Kind nicht über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt spielen oder in der Wohnung herumlaufen!

Artikel Empfehlungen

Erstlingsausstattung

10 Tipps rund um den Wickeltisch

Welcher Kinderwagen ist der Richtige?

Welche Babyflasche ist die Richtige?

Größentabellen für Babykleidung

Autor: ,
MamaWissen.de

Veröffentlicht: 2012-06-26
Aktualisiert am: 2018-11-26
Sprüche und Zitate für Schwangere
Geburtstermin Rechner