Schwangerschaft

Blutung in der Schwangerschaft

Schwangere Frau

Möglichen Ursachen sollten beim Frauenarzt abgeklärt werden

Eine Blutung in der Schwangerschaft löst bei den meisten werdenden Mamas Panik aus – sie denken im ersten Moment an einen Abort und haben Angst, ihr Baby zu verlieren.

Dabei ist eine Blutung in der Schwangerschaft – ohne ein krampfartiges Ziehen mit Schmerzen – besonders in der Frühschwangerschaft nichts Ungewöhnliches und in der Regel harmlos. Dennoch sollten Sie die Symptome ernst nehmen, da sie unter Umständen auch auf eine ernsthafte Störung, wie beispielsweise eine Fehlgeburt hindeuten können.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie jede Blutung in der Schwangerschaft unbedingt durch Ihren Frauenarzt oder Ihre Hebamme untersuchen lassen.

Die Ursachen für eine Blutung in der Schwangerschaft, die mit starken Schmerzen und oder Krämpfen verbunden ist, sollte sofort durch Ihren Frauenarzt oder im Krankenhaus abgeklärt werden.

Blutung in der Schwangerschaft – mögliche Ursachen

  • Hormonschwankungen
  • Einnistungsblutung
  • Scheideninfektion
  • Infektionen des Gebärmutterhalses
  • Zyste
  • gereizte oder leicht verletzte Scheidenschleimhaut und / oder Muttermund durch Geschlechtsverkehr oder Untersuchungen beim Frauenarzt – man spricht auch von einer sogenannten Kontaktblutung
  • Stress im Alltag
  • leichte Blutungen zur „üblichen Zeit“ der Periode
  • blutiger Schleimabgang am Ende der Schwangerschaft
  • Blasenentzündung
  • Hämorrhoiden

Ein Blutung in den letzten Schwangerschaftswochen ist eher selten und sollte in jedem Fall sofort ärztlich untersucht werden, da diese in vielen Fällen lebensgefährlich für das ungeborene Baby sein kann.

Geht eine Blutung in der Schwangerschaft mit starken Schmerzen oder Krämpfen einher oder nimmt die Blutung an Stärke zu, kann unter anderem eine

  • Ablösung der Plazenta
  • Fehlgeburt
  • Blasenmole
  • Eileiterschwangerschaft

die Ursache für die Blutung in der Schwangerschaft sein.

In einigen Fällen kann die eigentliche Ursache für die Blutung nicht gefunden werden. Ihr Frauenarzt oder Ihre Hebamme wird Sie und Ihr Baby dann durch engmaschige Untersuchungen genau beobachten.

Lesen Sie auch unsere Artikel:

Erstlingsausstattung

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Welcher Kinderwagen ist der Richtige?

Schwangerschaftswochen

Akupunktur in der Schwangerschaft

Erkältung in der Schwangerschaft

SSW berechnen

10 Tipps rund um den Wickeltisch

Autor: ,
MamaWissen.de

Veröffentlicht: 2012-10-21
Aktualisiert am: 2019-06-03
Sprüche und Zitate für Schwangere
Geburtstermin Rechner