Baby

Babykurse: Babyschwimmen

Baby

Haltetechniken und Spielmöglichkeiten im Wasser

Das Ziel eines Babyschwimmkurses ist eine spielerische Bewegung von Mama, Papa und Baby im Element Wasser. Natürlich lernen die Babys nicht wirklich das Schwimmen - die Freunde am warmen Wasser und die Förderung von Bewegung stehen beim Babyschwimmen an erster Stelle.

Beim Babyschwimmen lernen die  jungen Eltern neben den verschiedene Haltetechniken und Spielmöglichkeiten im Wasser auch den sicheren Umgang mit ihrem Baby im Wasser. Die gemeinsame spielerische Eltern-Kind-Gymnastik und der enge körperliche Kontakt stärken die innige Beziehung zwischen den Eltern und ihrem Kind. Sie erhalten zusätzlich Tipps für den nächsten Schwimmbadbesuch oder den ersten gemeinsamen Urlaub am See oder Meer.

Babyschwimmen – ab welchem Alter

Der Babyschwimmen ist bereits für Babys nach dem dritten Lebensmonat geeignet – Sie können aber auch noch später einsteigen. Die Aufteilung der Gruppen erfolgt nach dem Alter der Kinder.

Babyschwimmen – Vorteile

  • nimmt den Kindern die Angst vor dem Wasser
  • fördert einen vertrauten Umgang mit Wasser im späteren Kindesalter
  • Herz-, Kreislauf- und Atemtätigkeit sowie Motorik und Körperbeherrschung werden gefördert
  • fördert die emotionale Bindung zwischen Eltern und Kind
  • Ihr Baby sammelt neue Eindrücke
  • Ihr Baby lernt mit neuen Reizen wie Nässe, Kälte, Auftrieb und Widerstand umzugehen

Babyschwimmen – das sollten Sie beachten

  • die Wassertemperatur sollte mindestens zwischen 32 und 33 Grad liegen
  • das Wasser sollte nur leicht gechlort sein
  • ihr Baby sollte vollkommen gesund sein
  • der Aufenthalt im Wasser sollte 30 Minuten nicht überschreiten
  • Ihr Baby sollte kein Wasser schlucken

Babyschwimmen – das brauchen Sie

Checkliste Eltern

  • Badesachen
  • Handtuch / Bademantel
  • Badeschuhe
  • Duschutensilien
  • Bodylotion

Checkliste Baby

  • Schwimmwindel
  • alternativ: Wegwerfschwimmwindel
  • ein bis zwei Handtücher
  • Bademantel
  • Babyduschgel
  • Babypflegecreme
  • frische Windel und Wickelutensilien
  • falls Sie nicht / nicht mehr Stillen ein Fläschchen oder einen Brei, denn so ein Babyschwimmkurs macht hungrig
  • Kopfbedeckung zum aufwärmen

Babyschwimmen wird von den städtischen Schwimmbädern oder Volkshochschulen als auch von privaten Schwimmschulen und Schwimmbäder angeboten. Achten Sie auf qualifizierte Kursleiter. Die Kosten sind regional unterschiedlich und liegen in der Regel zwischen fünf Euro und zehn Euro pro Unterrichtseinheit.

Artikel Empfehlungen

Kindersicherheit: So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher!

Babykurse: Krabbelgruppe

Geschenke zur Taufe

Erstlingsausstattung

Gewichtstabelle für Babys

Größentabelle für Babys

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby

Autor: ,
MamaWissen.de

Veröffentlicht: 2012-07-18
Aktualisiert am: 2018-01-03
Sprüche und Zitate für Schwangere
Geburtstermin Rechner