Schwangerschaft

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft

Wenn die Gefühle Achterbahn fahren

Sie sind gut gelaunt und könnten die ganze Welt umarmen und einen kurzen Moment später sind Sie den Tränen nahe? Keine Sorge, Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft gehören zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden.


Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft treten vor allem in der Frühschwangerschaft auf – viele Frauen durchleben eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Hormone Progesteron und Östrogen sind zum großen Teil für diese Stimmungsschwankungen verantwortlich. Aber auch Ängste vor der bevorstehenden Zeit der Schwangerschaft, der Veränderung des eigenen Körpers und der Zukunft mit dem Baby können für die Stimmungsschwankungen verantwortlich sein.

Eine Schwangerschaft ist eine tiefgreifende Veränderung im Leben und besonders in den ersten Schwangerschaftswochen, in denen Ihr Körper und Ihre Psyche die neue Situation verarbeiten muss, sind Stimmungsschwankungen besonders häufig und auch normal.

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft – lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf

Lassen Sie die Stimmungsschwankungen zu, und gehen Sie offen damit um. Sprechen Sie mit Ihrem Partner oder einer vertrauten Person über eventuelle Ängste und Sorgen. In vielen Fällen können die Ängste im gemeinsamen Gespräch abgeschwächt werden, oder Sie erfahren, dass auch andere Frauen diese Gedanken haben. Auch Ihr Partner kann besser mit Ihren Sorgen umgehen, wenn ihm bewusst ist was in Ihnen vorgeht. Bitten Sie ihn um Verständnis, und teilen Sie Ihre Ängste und Sorgen, um eine gemeinsam eine Lösung zu finden.

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft – was Ihnen helfen kann

Gegen die hormonell verursachten Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft kann man nicht viel tun, lassen Sie sie zu, und haben Sie kein schlechtes Gewissen dabei. Es bringt nichts sich ständig selbst zu kritisieren und gegen die Hormone anzukämpfen. Versuchen Sie einen Ausgleich zu finden und sich von trüben Gedanken abzulenken. Bewegung und Sport an der frischen Luft oder ein spontaner Besuch im Lieblingscafé mit der besten Freundin bringen Sie auf andere Gedanken. Wichtig ist auch, dass Sie sich regelmäßige Auszeiten gönnen in denen Sie sich erholen und zu sich selbst finden.

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft – Schwangerschaftsdepression

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft sind völlig normal und kein Grund zur Sorge. Bemerken Sie jedoch, dass sich die Ängste häufen und die Stimmungsschwankungen über das normale Maß hinausgehen, sollten Sie sich Hilfe suchen. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme. Eine Überweisung zum Psychotherapeuten kann Ihnen helfen die Ursachen herauszufinden.

Artikel Empfehlungen

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

SSW Rechner

Babyphone Test – Tipps für das beste Babyphone

10 Tipps rund um den Wickeltisch

Schwangerschaftswochen

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Müdigkeit in der Schwangerschaft

Schwangerschaftsbeschwerden

Akupunktur in der Schwangerschaft

Entwicklung von Größe und Gewicht beim Embryo und Fötus

Autor:
Veröffentlicht: 09 | 01 | 2014
Aktualisiert am: 16 | 07 | 2018