Baby

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby

Babybett_XXXX

Vorbeugung und Risikoverminderung gegen den plötzlichen Kindstod (SIDS)

In den letzten Jahren hat uns die Schlafforschung viele neue Erkenntnisse geliefert und zwingt uns die teilweise veralteten Bilder in unseren Köpfen zu korrigieren.


Da Ihr Baby gerade in seinen ersten Lebensmonaten das Leben buchstäblich verschläft ist es wichtig Ihrem Liebling eine gesunde und sichere Schlafumgebung zu schaffen.

Informieren Sie sich schon während der Schwangerschaftswochen wie Sie Ihrem Baby eine sichere Schlafumgebung schaffen können – mit unseren Tipps möchte MamaWissen.de Sie unterstützen. Eine optimale Schlafumgebung dient zur Vorbeugung und Risikoverminderung gegen den plötzlichen Kindstod (SIDS).

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby – das sollten Sie beachten

  • eigenes Babybett im Schlafzimmer der Eltern
  • Matratze: schadstofffrei atmungsaktiv (Luftkanäle vermindern eine mögliche Rückatmung und Überwärmung Ihres Babys), nicht zu weich, nicht zu dick (ca. 10cm) mit einem trittfesten Rand und einem abnehmbaren- bzw. waschbaren Bezug
  • keine gummierte Auflage auf der Matratze (Nässeschutz)
  • ein Schlafsack in der passenden Größe
  • kein Nestchen und kein Betthimmel
  • kein Kopfkissen und keine Bettdecke
  • kein Schaffell im Babybett
  • keine Mütze
  • maximal ein kleines Kuscheltier ohne Schnüre oder dergleichen
  • Zimmertemperatur zwischen 16 Grad und 18 Grad
  • der Schlafraum sollte gut gelüftet sein – vermeiden Sie Zugluft

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby – Tipps für einen sicheren Schlaf

  • lassen Sie Ihr Baby in den ersten 12 Monaten auf dem Rücken schlafen
  • schaffen Sie Ihrem Kind eine rauchfreie Umgebung
  • vermeiden Sie eine Überwärmung oder Unterkühlung durch den passenden Schlafsack und die passende Kleidung
  • kein Spielzeug oder und keine Schnullerketten im Babybett
  • keine Wärmflaschen im Babybett: Verbrühungsgefahr – eine gute alternative sind beispielsweise Kirschkernkissen die sich einfach und bequem im Backofen oder in der Mikrowelle aufwärmen lassen

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby – darauf sollten Sie beim Kauf des Babybettchens achten

  • Gitterstäbe vom Babybett sollten einen Abstand von mindestens 4,5 cm und maximal 6,5 cm haben
  • höhenverstellbarer und stabiler Lattenrost
  • bei der höchsten Position des Lattenrostes müssen mindestens 30 cm zwischen der Oberkante des Lattenrosts und der Oberkante des Gitters liegen – verhindert das Ihr Baby aus dem Bett rollen kann
  • in der niedrigsten Position mindestens 60 cm – verhindert eine zu frühes herausklettern Ihres Kindes

Lesen Sie dazu auch unseren Artikel: 10 Tipps rund um das Babybett http://www.mamawissen.de/10-tipps-rund-um-das-babybett/

So ermitteln Sie die richtige Größe für den Schlafsack Ihres Kindes:

Körpergröße – Kopflänge + 10 cm Luft zum Wachsen = optimale Schlafsackgröße

Artikel Empfehlungen

Babyphone Test – Tipps für das beste Babyphone

SSW Rechner

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

10 Tipps rund um den Wickeltisch

Schwangerschaftswochen

Checkliste Wickeltasche: Was gehört hinein?

10 Tipps rund um das Babybett

Checkliste für den Klinikkoffer

Mastitis: Brustentzündung beim Stillen

Autor:
Veröffentlicht: 18 | 06 | 2012
Aktualisiert am: 05 | 11 | 2018