Nub-Theorie


Wird es ein Mädchen oder ein Junge? Die meisten Schwangeren wollen am liebsten so früh möglich das Geschlecht ihres Babys wissen. Mit Hilfe der Nub-Theorie kann der Frauenarzt schon sehr früh das Geschlecht Ihres Babys vorhersagen.

Mädchen oder Junge – das Geschlecht Ihres Babys steht genetisch bereits ab der 3. SSW fest. Zuverlässig kann der Frauenarzt das Geschlecht in der Regel bei der Ultraschalluntersuchung im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge zwischen der 19. SSW und 22. SSW feststellen. Mit Hilfe der Nub-Theorie geht dies aber schon viel früher, so kann ein erfahrener Pränataldiagnostiker beim Ersttrimesterscreening zwischen der 12. SSW und 14. SSW bereits das Geschlecht Ihres Babys erkennen.

Um Abtreibungen auf Grund eines „falschen“ Geschlechts zu vermeiden ist es dem Arzt untersagt das Geschlecht des Babys vor Ablauf der 12. Schwangerschaftswoche mitzuteilen (§15 Gendiagnostikgesetz).

 

Nub-Theorie – Was ist der Nub?

In den ersten Schwangerschaftswochen gibt es keine Unterschiede bei den äußerlichen Geschlechtsmerkmalen. Mädchen und Jungen haben alle einen kleinen Zipfel – den sogenannten Nub – der sich kaum unterscheidet. Erst ab der 9. SSW beginnen sich die Geschlechter zu differenzieren. Die inneren und äußeren Geschlechtsmerkmale entwickeln sich. Bei den Mädchen entwickelt sich in den kommenden Schwangerschaftswochen aus dem Nub die Klitoris, bei den Jungen der Penis.

 

Nub-Theorie – Wie funktioniert die Theorie?

Mittels Ultraschalluntersuchung kann Ihr Frauenarzt zwischen der 12. SSW und 14. SSW das Geschlecht Ihres Babys durch die Berechnung des Winkels zwischen dem Nub und der unteren Wirbelsäule bestimmen. Um die Nub-Theorie anzuwenden wird ein hochauflösendes Ultraschallgerät benötig. Zudem muss Ihr Baby bei der Ultraschalluntersuchung auf dem Rücken liegen. Die Trefferquote der Nub-Theorie um die 12. SSW liegt allerdings lediglich bei etwas über fünfzig Prozent. Bis zur 14. SSW steigt die Wahrscheinlichkeit aber auf über achtzig Prozent an.

 

Nub-Theorie – Mädchen

Nach der Nub-Theorie ragt der Nub bei Mädchen etwa in die gleiche Richtung wie der untere Teil der Wirbelsäule oder hat maximal einen Winkel von 30 Grad.

 

Nub-Theorie – Junge

Bei Jungen steht der Nub eher nach oben und weist einen Winkel von mehr als 30 Grad zur Wirbelsäule auf.

Lesen Sie auch unsere Artikel:

Schwangerschaftswochen

SSW Rechner

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

10 Tipps rund um den Kinderwagenkauf

Schwangerschaftsbeschwerden


Sie sind schwanger?

Herzlichen Glückwunsch! Mit unserem SSW Rechner können Sie ganz einfach den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Kindes und Ihre aktuelle Schwangerschaftswoche berechnen.


Kommentare geschlossen.

Über uns | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © by MamaWissen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Details