Magazin

Kinderschuhe für die ganz Kleinen

Damit das Laufen lernen gelingt

Das erste Lebensjahr ist vorbei und schon wird aus einem Baby ein Kleinkind. Ab diesem Zeitpunkt fangen bereits viele Kinder an sich an ihren ersten Schritten zu versuchen. Als Eltern ist man in dieser Zeit besonders darauf bedacht, dem Kind die besten Voraussetzungen für das Laufen lernen zu schaffen.


Eine gute Möglichkeit hierfür sind Lauflernschuhe, die den Fuß des Kindes unterstützen und angenehme Schritte ermöglichen. Das Gelingen der ersten Schritte in den speziellen Schuhen für Kleinkindern ist mitunter von der Funktionalität und dem Komfort der Kinderschuhe abhängig – darüber hinaus spielt natürlich auch die Optik eine Rolle. Tolle Farben, Verzierungen und Details sorgen für einen süßen Look, damit sich das Kleine laufenderweise auch sehen lassen kann.

Kinderschuhe für die ganz Kleinen – auf die Füße, fertig, laufen

Das Laufen lernen eines Kleinkindes ist für die Eltern eine aufregende Zeit, denn das Kind probiert sich aus und erlebt kleine und große Erfolge auf dem Weg zum Laufen. Gerade zu Beginn der Probierphase ist es noch nicht nötig spezielle Kinderschuhe zu verwenden. Barfuß laufen ist – wie auch für Erwachsene – äußerst förderlich, da sich so die Muskulatur entwickeln beziehungsweise stärken kann. Solange das Laufen noch drinnen ausprobiert wird, kann auf Schühchen verzichtet werden. Hat man jedoch einen kalten oder glatten Boden, sollte man dennoch zu warmen und rutschfesten Socken greifen, um die kleine Füße vor Kälte und Ausrutschen zu schützen. Über die Anschaffung von Lauflernschuhen kann man als Eltern schließlich nachdenken, sobald das Laufen auch draußen versucht werden soll.

Kinderschuhe für die ganz Kleinen – der richtige Schuh zum Laufen lernen

Für die allerersten Kinderschuhe zum Gehen gibt es einiges zu berücksichtigen, da es hier eine vielfältige Auswahl verschiedener Funktionen gibt, die jeweils unterschiedliche Vorteile bieten. Besonders wichtig bei der Wahl eines Lauflernschuhs ist die Passform und der Sitz: Hier kann etwa zwischen Schnürschuh, Schuh mit Klett- oder Reißverschluss gewählt werden. Während ein Schuh mit Schnürsenkeln einen festen und individuell angepassten Halt im Schuh ermöglicht, sind Reiß- und Klettverschlüsse vorteilhaft für ein schnelles An- und Ausziehen des Schuhs. Aber ein praktischer Verschluss allein gewährleistet nicht den Komfort beim Tragen des Kinderschuhs. Auch hierauf ist bei der Wahl zu achten, damit die Schuhe gerne angezogen werden und dem Laufen lernen nichts im Weg steht. Hier gilt es also ganz genau auf die richtige Größe zu achten und zu prüfen, dass der Fuß im Schuh nicht rutschen kann. Für die gesunde Entwicklung des Kinderfußes ist es das A und O von vorneherein passende Schuhe zu wählen, die weder drücken, noch rutschen oder zu weit sind.

Kinderschuhe für die ganz Kleinen – wichtige Eigenschaften

Über Halt, Passform und Komfort des Schuhs für die kleinen, laufenden Kinderfüße hinaus, sind weitere Eigenschaften zu berücksichtigen. Zum einen sollten die ersten Schuhe für ein Kleinkind oder Baby ein recht geringes Gewicht haben, um das Laufen nicht unnötig zu erschweren. Zudem ist ein hohes Maß an Flexibilität für den Kinderfuß wichtig. Ist die Sohle beziehungsweise der Schuh ausreichend flexibel, so ist auch ein sicherer Gang möglich, da der Fuß richtig abgerollt werden kann. Viele Kinderschuhe sind daher aus dünnem Leder, welches diese beiden Eigenschaften vereint. Leder hat außerdem den Vorteil, dass es auch Krabbeln, Stolpern und Stürzen stand hält. Neben Gewicht und Flexibilität ist auch die Belüftung des Schuhs wichtig. Um schwitzige Füße bei den Kleinen zu vermeiden, sollte man auf das Material des Schuhs achten. Dieses solle atmungsaktiv sein und sich optimal an den Fuß anpassen.

Artikel Empfehlungen

Sauberkeitserziehung: So klappt der Abschied von der Windel

Geschenke zum zweiten Geburtstag

Trotzphase

Sekundäres Ertrinken

Geschenkideen zu Weihnachten

Autor:
Veröffentlicht: 09 | 10 | 2017
Aktualisiert am: 09 | 10 | 2017