Magazin

Kinder zum Zähneputzen animieren

zahn

Tipps und Tricks für das tägliche Ritual

Erwachsene kennen die Folgen von schlecht geputzten Zähnen nur zu gut. Schließlich will das Mahlwerkzeug ein Leben lang verwendet werden und benötigt deshalb auch einiges an Pflege. Besonders bei Kindern kann das tägliche Zahnputz-Ritual aber zu einer Herausforderung werden.


Schließlich wollen Kinder nur selten verharren um ihre Milchzähne richtig zu putzen. Mit Hilfe ein paar kleiner Tricks kann das Zähneputzen von einem Kampf in ein lustiges Erlebnis verwandelt werden.

Kinder zum Zähneputzen animieren – Zahnpflege mit Spaß

Damit Ihr Kind das Zähneputzen nicht als nervig, störend oder sogar als Bestrafung ansieht, müssen Sie es auf die richtige Art und Weise an das Zähneputzen heranführen. Die Zahnhygiene stellt besonders für Kleinkinder zunächst eine befremdliche Situation dar. Umso wichtiger ist es für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen. Musik oder auch stimmungsvolles Licht kann hierbei behilflich sein. Ein gemeinsam gesungenes Zahnputz-Lied kann für zusätzlichen Spaß sorgen und regt durch den Rhythmus und dem Text zum richtigen Zähneputzen an.

Umso kreativer ein Kind an das Zähneputzen heran geführt wird, umso größer wird auch der Erfolg ausfallen. Mit der Gewöhnung sollte bereits ab dem ersten Milchzahn begonnen werden. Auch der Einsatz einer richtigen Zahnbürste für Kinder und der passenden Zahnpasta ist für den Erfolg ausschlaggebend. Neben speziellen Ausführungen der Zahnbürste für alle Altersklassen, existieren auch unzählige bunte und spielerische Designs. Im besten Fall darf sich das Kind das Aussehen der Zahnbürste selbst aussuchen und sieht diese hierdurch als eine Art Geschenk an. Auch bei der Kinderzahnpasta verhält sich hierbei ähnlich. Verschiedene Produkte sorgen für ein unterschiedliches Geschmackserlebnis. Auch farblich ist hier von Weiß bis hin zu Pink alles vertreten.

Zusätzlich kann mit extra Belohnungen sei es durch die Eltern oder auch durch die Zahnfee, gelockt werden. Anerkennung und Lob durch Mutter oder Vater sind für Kinder ebenfalls ein großer Ansporn.

Kinder zum Zähneputzen animieren – Fakten zur Zahnhygiene

Kann das Kind zweimal pro Tag zum Zähneputzen bewegt werden, etabliert sich nicht nur eine Routine, sondern können Zähne auch besonders lange gesund gehalten werden. Die richtige Zahnhygiene besteht sowohl aus dem Putzen der Kau-Flächen als auch der Innen- und Außenflächen. Eine Putz-Dauer von drei Minuten sollte regelmäßig eingehalten werden.

Durch das richtige Zähneputzen können die Milchzähne lange erhalten bleiben. Allerdings ist die Ernährung hierfür mindestens genauso ausschlaggebend. Eine gesunde Ernährung greift den Zahnschmelz weniger an als Zucker und verursacht hierdurch auch weniger Bakterien und Säuren.

Die Effektivität des Putzvorgangs sollte durch einen kindergerechten Zahnarzt regelmäßig kontrolliert werden. Spätestens ab dem dritten Lebensjahr sollte dieser mindestens zweimal pro Jahr aufgesucht werden.

Artikel Empfehlung

Geschenke zum zweiten Geburtstag

Sekundäres Ertrinken

Trotzphase

Kopfläuse: Läuse erkennen und richtig behandeln

Autor:
Veröffentlicht: 10 | 01 | 2018
Aktualisiert am: 10 | 01 | 2018