Hibbeln 2017

Du wünscht Dir ein Kind? Stelle hier alle Deine Fragen zum Thema Kinderwunsch und tausche Dich mit anderen aus, die den gleichen Herzenswunsch haben wie Du.

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Sa 7. Jan 2017, 11:59


Werbung
Hallo ihr Lieben,
wo seid ihr denn?
Schon alle schwanger oder was? :kichern:

LG :hallo:
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Sa 7. Jan 2017, 13:12

Ich war jetzt eine Weile bei meinen Eltern und danach kam eine ziemlich stressige Woche. War beim Probearbeiten und habe den Job auch bekommen. Jetzt müssen wir bis März etwa zwei Stunden entfernt von hier hin ziehen...relativ knapp alles. Also bei uns jetzt definitiv erst in frühestens einem Jahr wieder ein Kind.
Skilja
 
Beiträge: 435

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Di 10. Jan 2017, 09:20

Alles Gute für den “Neuanfang“. Klingt sehr aufregend :blumen:
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Di 10. Jan 2017, 10:26

Aufregend trifft es ziemlich genau. Wegen der Kündigungsfristen müssen wir ja hier alles kündigen bevor wir dort für alles Ersatz gefunden haben.
Skilja
 
Beiträge: 435

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Di 10. Jan 2017, 22:24

Puh. Ich drücke fest die Daumen, dass alles klappt wie erhofft :blumen:

Ich warte noch auf die Mens :grummel: Schwanger bin ich aber definitiv nicht. Jetzt lass ich erstmal meine 10 Jahres Impfung machen und dann frag ich meine Ärztin gleich was sie zu einer Überweisung zur Kinderwunschklinik sagt. Letztes Jahr wollte mir ja niemand eine Überweisung geben und wir mussten den Termin absagen :nein: Inzwischen sollte man uns aber doch ernst nehmen, oder?
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon LuisaMaus112 » Mi 11. Jan 2017, 18:28

Hallo ihr Lieben, ich warte auch noch auf meine Mens. Der Test am Sonntag war rein obligatorisch und negativ, was ok für mich ist. Hatte eh nicht damit gerechnet. Wollte es nur wissen weil ich mit meiner Kleinen ins Krankenhaus musste u ich ja Mönchspfeffer nehme, was man bei Schwangerschaft ja nicht mehr soll.

Mit Impfstatus war ich auch schon meinen Doc fragen, er grinste nur als ich ihm sagte warum ich wegen ggf. fällige Impfungen fragte. :lachschlapp:

Ich brauch nun nach und nach meine letzte Ovu.-Tests auf und dann mal ganz entspannt weiter warten. ;)
LuisaMaus112
 
Beiträge: 296

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Mi 11. Jan 2017, 21:31

Ich bin definitiv dran. 2007 zuletzt und jetzt ist doch der beste Zeitpunkt bevor wir uns Hilfe suchen für den Kinderwunsch.
Das ist ne gute Einstellung mit den Ovus. Meine sind nun auch schon länger passé und eigentlich hat mir das einiges an Druck genommen. Wobei es mich momentan echt nervt, dass ich nicht weiß wann die Mens endlich kommt :grummel: Eigentlich gestern, wenn man von der maximalen Zykluslänge der letzten Monate ausgeht. Aber gut, hat sich halt wieder was verschoben :keineahnung: Abwarten... darin bin ich ja nun geübt :schwindelig: Schwanger bin ich jedenfalls definitiv nicht. Musste heute einen Test machen, wo ich doch gedacht habe überfällig zu sein... dass ich da auch nach 1,5 Jahren nicht draus lerne... :peinlich:

Ist mit der Kleinen alles gut, Luisa? Warum musstet ihr ins KH?

LG an alle :tschoe:
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Do 12. Jan 2017, 07:27

@ Kükn: das ist manchmal verdammt schwierig, diesen Wunsch und die Hoffnung zu zügeln und nicht zu früh zu testen. Ist mir auch schon passiert und danach war ich immer gefrustet...
Skilja
 
Beiträge: 435

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Do 12. Jan 2017, 09:19

Aber nach so langer Zeit müsste man daraus lernen, oder nicht? Ich bin unbelehrbar :kichern:

Tag 31 und immernoch nix da :motz:
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Do 12. Jan 2017, 12:12

Naja, das hat ja nichts mit Lernen zu tun, sondern auch mit Gefühlen, die einfach irgendwann zu stark werden, um sie zu kontrollieren...
Ich drück euch die Daumen, dass die Ärzte sich nicht quer stellen, wenns um die Kinderwunschklinik geht.
Skilja
 
Beiträge: 435

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon LuisaMaus112 » Do 12. Jan 2017, 13:12

@ Kükn:
Mavis hat einen Gendefekt, ist damit geistig behindert um es mal direkt zu benennen.
Durch den Defekt hat sie unter anderem einen Herzfehler, der wurde im April operiert und das OP-Ergebnis wurde nun kontrolliert. Das OP-Ergebnis ist so gut das sie evtl., toi toi toi, keine weitere OP am Herzen braucht.

Ich bin auch etwas genervt davon nicht zu wissen wann die Mens kommt... aber ab dann ist schon ein kleiner Schritt geschafft.

nun muss ich mal ganz offen sein. heute habe ich mich wieder gefragt ob es gut ist nochmal einen Zwerg zu haben... wollen ist keine Frage.. aber die Angst das es dann uns allen etwas mehr schwierig wird. Ich weiß schon dass das nur eine Phase ist. aber ich habe ja auch schon innerhalb eines Jahres 3mal die Pille abgesetzt... irgendwie wird es in den Phasen nicht leichter... immer wenn ich schwangere sehe oder Mini-Babys dann ist der Wunsch nach einem weiteren Zwerg riesig, aber in den Momenten, in denen ich grübel und Sorgen habe, da wird es echt schwer für mich einen klaren Kopf zu haben... was nun wirklich besser ist.... ich jammere auf hohem Niveau, sorry...
LuisaMaus112
 
Beiträge: 296

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Do 12. Jan 2017, 13:19

@ Luisa: eine Bekannte von mir hat einen Sohn mit Trisomie 21 und auch gesundheitlichen Komplikationen und eine nicht behinderte Tochter. Sie findet, dass es auch für den großen super ist, weil seine Schwester ihn anspornt und seine Entwicklung unterstützt, einfach durch ihre Anwesenheit. Es ist auf jeden Fall machbar und das zweite Kind kann manches auch vereinfachen.
Wie immer: entscheiden könnt nur ihr das, schließlich ist es euer Leben.
Skilja
 
Beiträge: 435

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon LuisaMaus112 » Do 12. Jan 2017, 13:52

wir haben 2 Kids. Große gesund.
LuisaMaus112
 
Beiträge: 296

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Kükn » Do 12. Jan 2017, 15:08

Ja, das weiß ich noch. Ich drücke die Daumen, dass sie keine weitere OP braucht :blumen:

Ich kann diesen Zwiespalt gut verstehen. Mir würde bei der Entscheidung über ein drittes Kind wahrscheinlich ähnlich gehen. Wobei ich mich natürlich nicht komplett da reinfühlen kann. Ich hoffe du findest die Entscheidung, die für euch die Richtige ist ohne dabei unglücklich zu sein. Das Hin- und Her durfte ich hier ja ein wenig verfolgen :kichern: Ja, es ist sicherlich nicht leicht.

Skilja, danke :kiss: Schön verstanden zu werden. Mein Mann fängt langsam auch an zu spinnen :kichern: Er sagte es könnte ja sein, dass die Billigtests falsch sind. Da bin ich aber sehr sicher, dass dem nicht so ist. Hab schließlich jetzt seit NMT jeden Morgen einen gemacht. Also 3 inzwischen. Hab ihm gleich ein Kissen an den Kopf geworfen :pfeifen:
Meine kleine Hannah 2014 :herz: Sternchen 2015 :herz:
Kükn
 
Beiträge: 960
Wohnort: Bielefeld

Re: Hibbeln 2017

Beitragvon Skilja » Do 12. Jan 2017, 19:56

:-D Kissenschlachten sind was tolles...so befreiend! :crazy:
Tatsächlich kann es bei nicht so hohem Hormonspiegel vorkommen, dass Tets recht lange negativ sind. Da hilft nur warten.
Habt ihr eigentlich schon irgendwas untersuchen lassen? Also ihn oder dich, ob da ein Grund ist.

Werbung
Skilja
 
Beiträge: 435

VorherigeNächste

Zurück zu Kinderwunsch



cron
Über uns | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © by MamaWissen.de