Schwangerschaft

Erkältung in der Schwangerschaft

Schwangere Frau mit Baby

Oft helfen einfache Hausmittel

Da Ihr Immunsystem während der Schwangerschaft anders funktioniert und sich voll und ganz darauf konzentriert Ihr Baby zu schützen, reagieren viele Schwangere anfälliger auf Viren und bekommen öfter mal eine Erkältung während der Schwangerschaft.


Zu Recht schrecken viele Frauen während der Schwangerschaftswochen vor der Einnahme von Medikamenten zurück, denn von jedem Medikament was Sie zu sich nehmen, bekommt auch Ihr Baby etwas ab. Deshalb sollten Sie bei einer Erkältung in der Schwangerschaft im ersten Schritt auf sanfte Heilmethoden wie beispielsweise alte Hausmittel zurückgreifen.

Bei Schnupfen helfen beispielsweise selbst hergestellte Nasentropfen aus Salzwasser, das Gurgeln mit lauwarmen Salzwasser oder Salbeitee hilft bei Halsschmerzen und einen lästigen Husten bekämpfen Sie am Besten mit Zwiebelsaft.

Wie Sie selbst ganz einfach Nasentropfen herstellen können und wie das Rezept für den Zwiebelsaft lautet, sowie viele weitere Tipps die gegen eine lästige Erkältung helfen, können Sie in unserem Artikel: Hausmittel: Schnupfen, Halsschmerzen, Husten nachlesen.

Bei lang anhaltendem Husten und Fieber sollten Sie unbedingt Ihren Hausarzt aufsuchen. Dieser wird Sie bezüglich der Einnahme von Medikamenten beraten – unterstützend steht Ihnen auch Ihre Hebamme zur Seite. Falls Sie sich unsicher sind oder Fragen haben, sprechen sie einfach an.

Natürlich können Sie sich nicht direkt vor den Erkältungs- oder Grippeviren schützen – ein gestärktes Immunsystem hilft Ihnen aber dabei –  und das nicht nur, um sich vor einer Erkältung in der Schwangerschaft zu schützen.

Erkältung in der Schwangerschaft – stärken Sie Ihr Immunsystem

  • eine gesunde, ausgewogene, vitaminreiche und abwechslungsreiche Ernährung unterstützt Ihr Immunsystem
  • trinken Sie ausreichend Wasser, ungesüßte Tees oder Fruchtschorlen über den Tag verteilt
  • treiben Sie regelmäßig Sport – achten Sie dabei auf eine Ihrer Schwangerschaftswochen angepasste Sportart – halten Sie eventuell Rücksprache mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme

Eine Erkältung in der Schwangerschaft stellt in der Regel kein Risiko für Ihr Baby dar. Ein Husten oder ein ständiges Niesen schadet Ihrem Baby nicht – solange Sie keine Neigung zu vorzeitigen Wehen haben. Auch ein leichtes Fieber (bis 39 Grad) schadet Ihrem Kind in der Regel nicht. Machen Sie sich also keine Sorgen – Ihr Baby ist während einer Erkältung in der Schwangerschaft gut geschützt. Sprechen Sie trotzdem Ihre Hebamme oder Ihren Arzt an, falls Sie sich unsicher sind oder Fragen haben.

Das MamaWissen.de Team wünscht Ihnen gute Besserung.

Artikel Empfehlungen

SSW Rechner

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

Hausmittel: Schnupfen, Halsschmerzen, Husten

Welche Babyflasche ist die Richtige?

Sodbrennen in der Schwangerschaft

Schwangerschaftsbeschwerden

10 Tipps rund um den Wickeltisch

Welcher Kinderwagen ist der Richtige?

Schwangerschaftswochen

Autor:
Veröffentlicht: 03 | 09 | 2012
Aktualisiert am: 11 | 12 | 2017