29. Schwangerschaftswoche – 29. SSW


Mit der 29. Schwangerschaftswoche – 29. SSW beginnt der 8. Monat sowie das Dritte und letzte Trimester Ihrer Schwangerschaft. Ihr Baby ist siebenundzwanzig Wochen alt, hat eine Größe (SFL) von circa 38,0 cm und ein Gewicht von etwa 1300 Gramm.

Nun rückt die Geburt immer näher. Einige Babys nehmen in der 29. SSW auch schon die Geburtsposition ein und liegen bereits mit dem Kopf nach unten. Auch wenn Ihr Kind noch in Beckenendlage liegt besteht kein Grund zur Sorge. In den kommenden Schwangerschaftswochen hat Ihr Kind noch genügend Platz und Zeit sich in die richtige Geburtslage zu drehen.

Schwangerschaftswoche29. SSW
Schwangerschaftstage28+0 bis 28+6
Schwangerschaftsmonat8. Monat
Alter Ihres Babys27 Woche(n)
Größe Ihres Babys (SFL)38,0 cm
Gewicht Ihres Babys1300 Gramm

29. Schwangerschaftswoche – 29. SSW – Entwicklung Ihres Babys

Der Sehnerv ist in der 29. SSW komplett ausgebildet. Ihr Baby kann hell und dunkel unterscheiden und folgt einer Lichtquelle mit seinem Köpfchen. Das Gehirn entwickelt sich weiter und wird größer, es bilden sich mehr und mehr Nervenverbindungen und die Furchen werden tiefer. Auch der Kopfumfang und der biparietale Durchmesser vergrößern sich in der 29. SSW, um dem Gehirn genügend Platz zu geben. Ihr Baby erhält von jetzt an wichtige Abwehrstoffe über die Plazenta. Das Immunsystem wird so gestärkt. Es soll Ihr Kind vor Infektionskrankheiten schützen. Bei den Jungen wandert der Hoden ab der 29. Schwangerschaftswoche über die Leistenkanäle aus dem Bauch in den Hodensack. Ihr Baby kann Sie hören, es kennt Ihre Stimme und die Ihres Partners und wird sich nach der Geburt daran erinnern können.

 

MamaWissen.de Produkt-Tipp

Wickelunterlage

Die Wickelunterlage ermöglicht Ihrem Baby ein weiches und gemütliches Liegen auf dem Wickeltisch. Sie sollte die passende Größe zur Wickelkommode haben, waschbar sein und rutschfest auf der Oberfläche liegen.

Zum MamaWissen.de Produkt-Tipp

 

29. Schwangerschaftswoche – 29. SSW – Was passiert bei Mama

Ihre Gebärmutter bereitet sich durch Übungswehen, den sogenannten Braxton-Hicks-Kontraktionen, auf die Geburt vor. Die Übungswehen die auch als Wilde Wehen bezeichnet werden, können bereits ab der 20. SSW in unregelmäßigen Abständen auftreten. Wichtig zu wissen ist, dass die Übungswehen keine Schmerzen verursachen und nicht länger als eine Minute andauern sollten. Sie sollten auch nicht häufiger als vier Mal die Stunde und nicht mehr als zehn Mal an Tag auftreten. Der Unterschied zwischen Übungswehen und Geburtswehen ist, dass diese nicht auf den Muttermund wirken. Der Muttermund öffnet sich bei den Übungswehen nicht, sondern bleibt fest verschlossen.

Im dritten und letzten Trimester Ihrer Schwangerschaft werden Sie noch einmal kräftig an Gewicht zulegen. Sie werden bemerken, dass Sie körperlich nicht mehr all zu belastbar sind, Sie haben Mühe sich länger zu konzentrieren, nachts können Sie nicht mehr richtig schlafen und die Schwangerschaftsdemenz hat Sie voll im Griff. Alles normal für die 29. SSW – Ihr Körper steckt all seine Energie in die Entwicklung und das Wachstum Ihres Babys. Versuchen Sie etwas kürzer zu treten und sich öfter zu entspannen und sich auszuruhen.

 


Sie sind schwanger?

Herzlichen Glückwunsch! Mit unserem SSW Rechner können Sie ganz einfach den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Kindes und Ihre aktuelle Schwangerschaftswoche berechnen.


Kommentare geschlossen.

Über uns | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © by MamaWissen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Details