23. Schwangerschaftswoche – 23. SSW


In der 23. Schwangerschaftswoche – 23. SSW ist Ihr Baby einundzwanzig Wochen alt, hat eine Größe (SFL) von circa 30,0 cm und ein Gewicht von etwa 480 Gramm. Ihr Baby nimmt weiter an Gewicht zu und seine Tritte werden immer kräftiger, was Sie nun auch deutlich spüren können.

Sie werden feststellen, dass Ihr Bauch in unregelmäßigen Abständen für eine kurze Zeit hart wird. Die Übungswehen, die bereits ab der 20. SSW auftreten können, bereiten die Gebärmutter auf die Geburt vor.

 

 

Schwangerschaftswoche23. SSW
Schwangerschaftstage22+0 bis 22+6
Schwangerschaftsmonat6. Monat
Alter Ihres Babys21 Woche(n)
Größe Ihres Babys (SFL)30,0 cm
Gewicht Ihres Babys480 Gramm

23. Schwangerschaftswoche – 23. SSW – Entwicklung Ihres Babys

Der gesamte Körper Ihres Babys ist mit Käseschmiere bedeckt. Diese von den Talgdrüsen der Lanugobehaarung produzierte, cremeähnliche Substanz schützt Ihr Kind nicht nur vor dem Fruchtwasser, sondern hält es auch warm. Darüber hinaus unterstützt die Käseschmiere die Geburt und lässt Ihr Baby leichter durch den Geburtskanal gleiten.

Die Sinne verfeinern sich und das Gehirn wächst. In der 23. SSW wird Ihr Baby auch zum ersten Mal seine Augen bewegen – noch sind die Augenlieder aber fest verschlossen. Die Bewegungen werden noch immer verfeinert und die Koordination der Arme und Beine nimmt zu. Ihr Baby ist nun schon so groß, dass Sie es auch deutlich fühlen und durch eine runde Beule am Bauch erkennen wenn sich der Po von einer Seite zur anderen Seite schiebt.

MamaWissen.de Produkt-Tipp

Babybett

Das Babybett ist gerade in den ersten Lebensmonaten der Ort, an dem sich Ihr Baby sehr viel aufhalten wird. Deshalb ist es sehr wichtig, Ihren Kind eine gesunde und sichere Schlafumgebung zu schaffen.

Zum MamaWissen.de Produkt-Tipp

 

23. Schwangerschaftswoche – 23. SSW – Was passiert bei Mama

Vielleicht bemerken Sie hin und wieder ein kurzfristiges Schwindelgefühl das häufiger beim zu schnellen Aufstehen oder bei zügigen Bewegungen auftritt. Das Blut sackt, bei Schwangeren – unter anderem bedingt durch die weicheren Blutgefäße – schneller in die Beine ab, und beim Aufstehen dauert es ein Weile, bis es sich wieder im gesamten Körper verteilt. Dadurch kann es beim Aufstehen zu einem kurzfristigen Blutmangel im Gehirn kommen. Da Sie und Ihr Baby aber einen komplett getrennten Blutkreislauf haben, besteht keine Gefahr für Ihr Kind. Ein weiterer Grund für das Schwindel in der Schwangerschaft kann aber auch Eisenmangel sein.

Ihr Blutvolumen steigt in den nächsten Schwangerschaftswochen immer noch weiter an und dies kann zu Bluthochdruck führen. Ihre Brüste wachsen noch immer, erste Vormilch kann austreten – Ihre Gebärmutter hat sich jetzt bis circa vier Zentimeter über dem Bauchnabel ausgedehnt. Weitere mögliche Schwangerschaftsbeschwerden können Zahnfleischbluten, Nasenbluten, Sodbrennen, erste Wassereinlagerungen, Krampfadern, Wadenkrämpfe oder Hämorrhoiden sein.

Lesen Sie auch unsere Artikel:

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

10 Tipps rund um den Wickeltisch

SSW Rechner

10 Tipps rund um den Kinderwagenkauf

Babyphone Test – Tipps für das beste Babyphone

Schwangerschaftswochen


Sie sind schwanger?

Herzlichen Glückwunsch! Mit unserem SSW Rechner können Sie ganz einfach den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Kindes und Ihre aktuelle Schwangerschaftswoche berechnen.


Kommentare geschlossen.

Über uns | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © by MamaWissen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Details