Baby

10 Tipps rund um den Wickeltisch

mama-mit-baby

Sicherheit und Komfort für Baby und Eltern

Der Wickeltisch ist gerade in den ersten Monaten der Ort, an dem Sie sich sehr häufig aufhalten werden, da das Wickeln viel Zeit in Anspruch nimmt.


Wie Sie den richtigen Platz für den Wickeltisch finden, welche Utensilien Sie für einen gut ausgestatteten Wickelplatz benötigen, und was Sie bei Kauf und dem Aufbau unbedingt beachten sollten, erfahren Sie in unseren 10 Tipps rund um den Wickeltisch.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 1. Der richtige Platz für den Wickeltisch

Der Wickeltisch sollte von mindestens zwei Seiten aus leicht zugänglich sein und wenn möglich in einer Zimmerecke stehen. So können Sie auch einmal zu zweit Ihr Baby wickeln, bespaßen oder es aufmuntern. Die Raumecke schützt Ihr Baby zusätzlich vor dem Herunterfallen und macht Ihnen die Beaufsichtigung leichter.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 2. Die richtige Höhe für den Wickeltisch

Um beim vielen Wickeln Ihren und den Rücken Ihres Partners zu schonen, sollte der Wickeltisch eine angenehme Höhe haben. Je nach Körpergröße liegt die ideale Höhe für den Wickeltisch zwischen 85 cm und 93 cm.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 3. Sicherheit für den Wickeltisch

Ein umlaufender Fallschutz bietet Ihrem Baby zusätzlichen Schutz vor dem Herunterfallen und dem Herunterrollen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie den Wickelaufsatz abnehmen können. So können Sie nach dem Ende der Wickelzeit den Wickeltisch ganz einfach zur Kommode umfunktionieren.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 4. Größe der Wickelfläche

Die Wickelfläche sollte mindestens 70 x 90 cm groß sein. Bedenken Sie beim Kauf des Wickeltischs, dass Ihr Baby schnell wächst und die Wickelfläche auch nach einem Jahr noch genügend Platz bieten sollte.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 5. genügend Staufläche

Ausreichend Staufläche beim Wickeltisch für die Erstlingsausstattung und die Windeln in Form von Fächern, Schubladen oder Körben garantiert Ihnen, dass Sie jederzeit alles griffbereit haben.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 6. Materialien und Oberflächen

Der Wickeltisch sollte aus schadstofffreien, gesundheitlich unbedenklichen und geprüften Materialien, Lösungsmitteln und Klebstoffen bestehen. Er sollte stabil stehen und ein Gewicht von mindestens 15 Kilogramm tragen. Darüber hinaus sollte die Oberfläche der Wickelfläche leicht zu reinigen sein.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 7. Wickelauflage

Die Wickelauflage ermöglicht Ihrem Kind ein weiches und gemütliches Liegen auf dem Wickeltisch. Die Wickelauflage sollte die passende Größe zur Wickelkommode haben und rutschfest auf der Oberfläche liegen. Achten Sie beim Kauf einer abwischbaren Wickelauflage aus Kunststoff darauf, dass keine chemischen Weichmacher bei der Herstellung verwendet wurden. Bei Wickelauflagen aus Stoff sollte der Bezug einfach abziehbar oder die komplette Wickelauflage waschbar sein.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 8. Windeleimer

Ein gut abgedichteter Windeleimer ist kein Muss, erleichtert aber nach dem Wickeln die Entsorgung der gebrauchten Windeln. Ein guter Windeleimer schließt den Windelgeruch sicher ein und vermindert so die Geruchsbildung. Sie sollten beim Kauf unbedingt darauf achten, dass Sie den Windeleimer möglichst einfach und mit einer Hand bedienen können. So können Sie die Windel mit einer Hand bequem entsorgen, während die andere Hand schützend auf Ihrem Baby liegt.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 9. Mobile über dem Wickeltisch

Ein niedliches Mobile über dem Wickeltisch hilft Ihnen die Wickelzeit für Ihr Baby so kurz wie möglich zu gestalten. Während sich Ihr Baby an dem bunten Mobile erfreut oder der Musik lauscht, haben Sie genügend Zeit sich auf das Wickeln zu konzentrieren.

10 Tipps rund um den Wickeltisch – 10. Heizstrahler

Gerade in den Wintermonaten kann ein Heizstrahler über dem Wickeltisch sinnvoll sein. Achten Sie beim Kauf eines Heizstrahlers auf eine geprüfte Qualität und eine Sicherheits-Heizspirale mit Abdeckgitter. Auch eine Abschaltautomatik kann sinnvoll sein. Für den sicheren Gebrauch sollten Sie sich bei der Montage unbedingt an die Vorgaben des Herstellers halten.

Lesen Sie auch unsere Artikel:

Erstlingsausstattung

10 Tipps rund um das Babybett

Babyerstausstattung: Checkliste für den Einkauf

Schlafumgebung: Die optimale Schlafumgebung für Ihr Baby

Checkliste Wickeltasche: Was gehört hinein?

Autor:
Veröffentlicht: 22 | 04 | 2014
Aktualisiert am: 19 | 01 | 2017